Renommiertes Francis Crick Institute setzt auf Kupfer

Antimicrobial Copper door furniture at Francis Crick Institute, London

Die prestigeträchtige Forschungseinrichtung des Francis Crick Institute, im Herzen des Londons Wissenschaftsquartieren gelegen, hat antimikrobielle Kupferklinken in allen Labor- und Besucherbereichen integriert.

3. Januar 2017

Das Francis Crick Institute ist eine ehrgeizige Kooperation von sechs Gründungspartnern: dem Medical Research Council, dem Cancer Research UK,  Wellcome, dem University College London, dem Imperial College London und dem King's College London. Die hochmoderne biomedizinische Forschungseinrichtung zielt darauf ab, zu entdecken wie und warum Krankheiten entstehen, um neue Wege zu finden, um Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen und Schlaganfälle sowie Infektionen und neurodegenerative Zustände zu verhindern, zu diagnostizieren und zu behandeln.

Speziell ausgerichtet für den Einsatz in einer Reihe von Laborumgebungen und hoch frequentierten Bereichen - einschließlich Auditorium-Türen - sind antimikrobielle Kupfergriffe und Drückerplatten  der Marke Contego vom führenden britischen Hersteller Allgood Im Institut eingesetzt worden. Darüber hinaus sind antimikrobielle Hebelgriffe und Sanitärgriffe u.a. für WC-Türen und Schränke im ganzen Haus verwendet worden. 
Contego besteht aus einer massiven Kupferlegierung mit dem Erscheinungsbild von Edelstahl und bietet die von den Architekten erwünschte Ästhetik in Kombination mit den hygienischen Eigenschaften von Kupfer.
Das von Architekten HOK mit PLP Architecture entworfene Gesamtkonzept unterstreicht die visuelle Permeabilität, die Zusammenarbeit und die innovative Laborplanung. Ein technisch komplexes und anspruchsvolles Bauvorhaben wie das Crick wurde auf die höchsten Spezifikationen ausgelegt, um sicherzustellen, dass die empfindlichste biomedizinische Forschung innerhalb der Anlage durchgeführt werden kann. Die von Laing O'Rourke gebaute Anlage, die von den Ingenieuren Arup und AKT II unterstützt wird, ist 170 m lang und umfasst fast eine Million Quadratmeter Nutzfläche auf 12 Etagen, ein Drittel davon unterirdisch.
 
David King, Senior Vice President bei HOK, bemerkt: "Das Francis Crick Institute ist die größte und fortschrittlichste Forschungseinrichtung seiner Art in Europa, doch die Wissenschaft entwickelt sich ständig weiter und erfordert daher ein sehr kooperatives Umfeld, um die wissenschaftliche Forschung zu erleichtern. Wir freuen uns sehr, dass unsere ganzheitlichen Designlösungen das Bestreben von Crick nach "Entdeckung ohne Grenzen" unterstützen werden, was dazu beiträgt, dass London und Großbritannien an der Spitze innovativer medizinischer Forschung stehen. "
 
Richard van den Bos, Produktmanager bei Allgood Plc, ergänzt: "Die innovative Contego-Produktpalette von Allgood, die aus antimikrobiellem Kupfer hergestellt wurde, ist für medizinische Umgebungen entwickelt und ideal geeignet. Es hat das Aussehen von Edelstahl, wird nahtlos integriert in die umgebende Designpalette und nutzt die inhärenten Vorteile von antimikrobiellem Kupfer.
 
Kupfer ist ein leistungsfähiges antimikrobielles Mittel mit einer schnellen, breiten Wirksamkeit gegen Bakterien und Viren und hat gezeigt, dass es Krankheit verursachende Krankheitserreger einschließlich Influenza A, E.coli und Norovirus, und sogar solche mit antibiotischer Resistenz wie Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) und Carbapenem-resistente Enterobacteriaceae (CRE) abtötet. Es teilt diesen Vorteil mit einer Reihe von Kupferlegierungen wie Messing und Bronze, die eine Familie von Materialien bilden, die gemeinsam als "antimikrobielles Kupfer" bezeichnet wird.
 
Berührungsflächen aus festem antimikrobiellem Kupfer werden weltweit in hygienesensiblen Umgebungen eingesetzt - u.a. in Krankenhäusern, Schulen, Nahverkehrszentren und Sportanlagen, um weitere Hygienemaßnahmen wie Handwäsche, Reinigung und Desinfektion zu unterstützen und die Ausbreitung von Infektionen zu reduzieren .
Weitere Informationen über antimikrobielle Kupfer finden Sie unter www.antimicrobialcopper.org.

Weitere Informationen erteilt:

Bryony Samuel
Communications Officer
Copper Development Association
bryony.samuel@copperalliance.org.uk

Kupfer und Kupferlegierungen sind Werkstoffe, die langlebig, farbig und recyclingfähig sind, und in einer Vielzahl von Produktformen, die sich für eine Reihe von Fertigungszwecken eignen, weit verbreitet sind. Kupfer und seine Legierungen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Designer funktionale, nachhaltige und kostengünstige Produkte herzustellen.

Einige spezifische Kupferlegierungen haben intrinsische antimikrobielle Eigenschaften (so genanntes "Antimicrobial Copper"). Produkte aus diesen Materialien haben einen zusätzlichen, sekundären Vorteil, einen Beitrag zum hygienischem Design zu leisten. Produkte aus Antimicrobial Copper sind eine Ergänzung und niemals ein Ersatz für herkömmliche Standardhygienemaßnahmen zur Infektionskontrolle. Es ist wichtig, dass die üblichen Hygienepraktiken fortgesetzt werden, einschließlich derjenigen, die mit der Reinigung und Desinfektion von patientennahen Oberflächen zusammenhängen.

Bei Weiterverwendung dieser Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Accept