Physikalische Eigenschaften und Charakteristika

Antimicrobial Copper ist nicht nur reines Kupfer, sondern umfasst auch eine Vielzahl von Legierungen aus denen strapazierfähige Produkte in zahlreichen Farben und Dekoren hergestellt werden können.

Kupfer lässt sich mit anderen Metallen zu Legierungen wie Messing und Bronze verbinden, aus denen ein breitgefächertes Angebot an robusten und langlebigen Werkstoffen für die verschiedensten Anwendungszwecke entsteht. Mit mehr als 280 Legierungen, die bei der US-Umweltschutzbehörde EPA registriert sind, ist eine Vielzahl von Farben, Formen und Dekoren erhältlich, die unterschiedliche Designbedürfnisse erfüllen.

Vor allem drei Eigenschaften machen Antimicrobial Copper zu einem hervorragenden Material für häufig frequentierte Gegenstände:

Ausgezeichnete physikalische Eigenschaften

Die richtige Antimicrobial Copper-Legierung steht hinsichtlich Festigkeit und Strapazierfähigkeit Stahl in nichts nach. Zusätzlich zu ihren antimikrobiellen Eigenschaften zeichnen sich Antimicrobial Copper-Legierungen aus durch ihre:

  • Langlebigkeit
  • Strapazierfähigkeit
  • Widerstandsfähigkeit für den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen
  • Beständigkeit für ein lang anhaltendes attraktives Aussehen

Flexible Herstellungsmöglichkeiten

Kupfer ist ein bekanntes Material, das bereits seit Jahrhunderten verwendet wird. Es überrascht daher auch nicht, dass Antimicrobial Copper-Legierungen äußerst vielseitig sind und mit verschiedenen herkömmlichen Metallfertigungsverfahren hergestellt werden können:

  • Ziehen
  • Spanen
  • Gießen
  • Verbinden
  • Biegen

Wettbewerbsfähige Kosten

Die Produktionskosten von Antimicrobial Copper sind im Vergleich zu anderen Materialien sehr wettbewerbsfähig, u. a. aus den folgenden Gründen:

  • Einfache Herstellung
  • Höherer Durchsatz (mehr Teile pro Minute)
  • Längere Lebensdauer der Werkzeuge
  • Vollständig recycelbar

Weiter Informationen:

European alloys

Kupfer und Kupferlegierungen sind Werkstoffe, die langlebig, farbig und recyclingfähig sind, und in einer Vielzahl von Produktformen, die sich für eine Reihe von Fertigungszwecken eignen, weit verbreitet sind. Kupfer und seine Legierungen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Designer funktionale, nachhaltige und kostengünstige Produkte herzustellen.

Einige spezifische Kupferlegierungen haben intrinsische antimikrobielle Eigenschaften (so genanntes "Antimicrobial Copper"). Produkte aus diesen Materialien haben einen zusätzlichen, sekundären Vorteil, einen Beitrag zum hygienischem Design zu leisten. Produkte aus Antimicrobial Copper sind eine Ergänzung und niemals ein Ersatz für herkömmliche Standardhygienemaßnahmen zur Infektionskontrolle. Es ist wichtig, dass die üblichen Hygienepraktiken fortgesetzt werden, einschließlich derjenigen, die mit der Reinigung und Desinfektion von patientennahen Oberflächen zusammenhängen.

Bei Weiterverwendung dieser Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Accept