Architekten und Designer

Warum Architekten und Designer etwas zum Thema Antimicrobial Copper wissen sollten

Es ist eine neue Art des Denkens.  Nämlich der Einsatz eines wirksamen antimikrobiellen Materials für hygienesensible Umgebungen, um die Infektionskette zu unterbrechen und die Ausbreitung von Krankheiten einzudämmen.

Antimicrobial Copper ist eine Kurzbezeichnung für über 500 Kupferlegierungen, einschließlich Messing, Bronze und Kupfer-Nickel, die eine nachgewiesene Wirksamkeit gegen Organismen haben, die heutzutage die öffentliche Gesundheit bedohen -  einschließlich der so genannten Krankenhaus-Superkeime wie MRSA, Noroviren und E.coli. Während solche Krankheitserreger auf anderen Materialien für Tage, Wochen, sogar Monate überleben können, werden sie auf Gegenständen und Flächen aus antimikrobiellen Kupferlegierungen elimiiert. Antimikrobielle Kupfewerkstoffe wirken zudem kontinuierlich - Tag und Nacht - und schließen so die Lücke zwischen den Desinsfektions- und Reiningungsmaßnahmen. Damit wird die Patientensicherheit erheblich verbessert. Allerdings ist der Einsatz von antimikrobillen Kupferlegierungen nicht als Ersatz für die herkömmlichen Standardhygienenmaßnahmen zu verstehen, sondern als zusätzlicher Baustein im Kampfe gegen gefährliche Keime.

Antimikrobielle Kupferlegierungen sind kosteneffizient und langlebig, und in einer Vielzahl von Farben und Farbstufungen erhältlich: von den reichen Rottönen reinen Kupfers über die warmen Goldtöne des Messings bis hin zu den silbrig-weißen des Neusilbers, die dem Edelstahllook sehr ähnlich sind.  Diese Materialien können zudem dazu beitragen, dass für den Patienten eine wohltuende und angenehme Umwelt geboten wird, die außerdem noch hilft, das Risiko einer Infektion zu vermindern.

Die Interieur-Elemente und Produkte, die von den antimikrobiellen Eigenschaften von Kupfer profitieren können, schließen Arbeitsplatten, Treppengeländer, Lift- Schalttafeln, Türgriffe und Druckplatten, Badezimmerarmaturen, Haltegriffe und sogar Toilettensitze ein. Daneben können auch individuelle Bauteile gefertigt werden oder bestehende umgerüstet werden. Gerade durch das Umrüsten vorhandener Produkte, bieten sich für Architekten und Designer neue Möglichkeiten zur Erweiterung ihrere Beratungsaktivitäten. Die antimikrobiellen Eigenschaften sind metallspezifisch und wirken ein Produktleben lang, auch bei hoher Beansprunchung und eventuellen Kratzern und Beschädigungen. Bei den Produkten aus antimikrobiellen Kupferlegierungen handelt es sich um keine Beschichtungen, sondern um massive Materialien, die zudem zu 100% recycelbar sind und damit auch noch einen erheblichen Beitrag zum nachhaltigen Bauen leisten.

Diese Website bietet Informationen über die wissenschaftlichen Hintergründe von Labor- und klinischen Studien und Fallbeispiele von Installationen in aller Welt, gibt einen Überblick über die Wirkweise von Antimicrobial Copper und bietet ein Verzeichnis aktueller Produkte und Dienstleistungen.

Gerne stehen wir auch jederzeit für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung. Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular. Oder tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und erhalten sie interssante Informationen zu antimikrobiellen Kupferwerkstoffen.

Kupfer und Kupferlegierungen sind Werkstoffe, die langlebig, farbig und recyclingfähig sind, und in einer Vielzahl von Produktformen, die sich für eine Reihe von Fertigungszwecken eignen, weit verbreitet sind. Kupfer und seine Legierungen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Designer funktionale, nachhaltige und kostengünstige Produkte herzustellen.

Einige spezifische Kupferlegierungen haben intrinsische antimikrobielle Eigenschaften (so genanntes "Antimicrobial Copper"). Produkte aus diesen Materialien haben einen zusätzlichen, sekundären Vorteil, einen Beitrag zum hygienischem Design zu leisten. Produkte aus Antimicrobial Copper sind eine Ergänzung und niemals ein Ersatz für herkömmliche Standardhygienemaßnahmen zur Infektionskontrolle. Es ist wichtig, dass die üblichen Hygienepraktiken fortgesetzt werden, einschließlich derjenigen, die mit der Reinigung und Desinfektion von patientennahen Oberflächen zusammenhängen.

Bei Weiterverwendung dieser Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Accept